AOL, Google, Microsoft und Yahoo! arbeiten zusammen für mehr Untertitelung

im Kampf um die Verbesserung der Untertitelung bei Videos im Internet haben sich die vier großen Firmen mit dem Medienpionier WGBH/Boston zusammegetan, um die Anzahl an verfügbaren, untertitelten Videos im Internet zu erhöhen.

Wie in einer Pressemitteilung vom NCAM am 4. Oktober 2007 bekannt gegeben wurde, verbünden sich AOL, Google, Microsoft und Yahoo! mit dem WGBH Medienpionier und dessen National Center for Accessible Media (NCAM) zum Internet Captioning Forum (ICF).

ICF

Das ICF wird zu Beginn die gegenwärtigen technischen Schwierigkeiten angehen, die sich bei Videos von Fernsehsendern bzw. schon vorher untertitelten Videoquellen ergeben, wie auch bei Videos, die speziell für das Internet erstellt wurden.

“Da sich immer mehr Leute dem Internet zuwenden, um ihre Nachrichten zu beziehen, TV oder andere Videos anzusehen, ist es wichtig, den Wildwuchs an verschiedenen Techniken und Formaten einzudämmen, in dem man gemeinsam Lösungen und Werkzeuge zur Untertitelung bereitstellt”, sagt Larry Goldberg, Leiter des WGBH.

Es wird erwartet, dass die Zusammenarbeit unter anderem drei Hauptthemen beinhaltet:

  • Eine Datenbank für Medienverteiler, die bedeutende Untertitellieferanten von bereits untertitelten Videos beinhaltet
  • Technische Standards, Fallstudien und Beispiele, wie man Online-Videos untertitelt
  • Vorführungen von innovativen Beispielen, wie man bei der Bearbeitung und Digitalisierung die Untertitel beibehält

Von diesen Verbesserungen werden aber nicht nur gehörlose oder schwerhörige Menschen profitieren können, nein, auch Leute in lauten Umgebungen oder Suchmaschinen, die die Untertitel durchsuchen und indizieren können sowie auch Personen, die Übersetzungsprogramme verwenden, um den Inhalt in ihre Sprache übersetzen zu lassen.

Ein großer Schritt vorwärts

Cheryl Heppner, vom Northern Virginia Resource Center for Deaf and Hard of Hearing Persons, äußert sich zum Zusammenschluss wie folgt: “Die Bildung des ICF wird ein Meilenstein in der Geschichte der zugänglichen Medien werden. Die Gemeinschaft der Gehörlosen und Schwerhörigen hat Jahrzehnte daran gearbeitet, Untertitelung im Fernsehen in der Form, wie sie jetzt existiert, zu bekommen. Die Partnerschaft von AOL, Google, Microsoft und Yahoo! mit dem WGBH verspricht, ein großer Schritt vorwärts für zugängliche Online-Videos zu werden”.

Vint Cerf, Vizepräsident von Google: “Das Internet war eine der am stärksten demokratisierenden Kräfte im Kommunikationsuniversum, aber es muss sich den Bedürfnissen aller Benutzer anpassen, inklusive derer, die Untertitel oder anpassbare visuelle Präsentationsformen benötigen. Das Forum (ICF) ist eine Möglichkeit, bei der Informationsanbieter zusammenarbeiten können, um verlässliche Methoden festzulegen, die den Zugang zu internetbasierter Information verbessern”.

Quelle: http://www.bizeps.or.at/news.php?nr=8280

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, International, Medien, Untertitel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.