Spiegel Artikel über Vorteil der Untertitelung beim Sprachenlernen

Film-Untertitel helfen beim Sprachenlernen: Spiegel Artikel vom 11. November 2009

originelle englische wissenschaftliche Texte vom Max-Planck-Institut für Psycholinguistik in Nijmegen

mit Google Translator übersetzt:

http://translate.google.de/translate?js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.plosone.org%2Farticle%2Finfo%253Adoi%252F10.1371%252Fjournal.pone.0007785&sl=en&tl=de&history_state0=

Es stellte fest, dass man durch die Originalsprache des Filmes mit Untertitel die fremde oder eigene Sprache ganz schnell erlernen können. Daher bedeutet es, dass künftig alle Filme im TV, Kino, DVD usw. mit Untertitel versehen müssen. Die Untertitelung ist nicht NUR für Taube und Hörgeschädigte gemeint, sondern auch für alle Gesellschaft wie Migranten, Kinder, ältere Leuten gemeint.

Leider müssen wir als Hauptbetroffene am meistens darüber kämpfen, wobei die anderen dadurch auch profitieren. Das nennt man “Deaf Gain”, die Vorteile der Gehörlose werden in den anderen übertragen. Ebenso wie die Konzept des BabySigns nutzt die hörende Baby sehr viel für die frühere Sprachförderung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort