DVD ohne Untertitel – Das Handelsgericht Wien gab dem Kläger Lukas Huber Recht

Seit dem 01. Januar 2006 ist die Behindertengleichstellung im österreichischen Gesetzbuch eingetragen. Damit sollten Menschen mit Behinderung eigentlich einen barrierefreien Zugang zur Nutzung von Informationssystemen haben. Doch der gehörlose Lukas Huber bemerkte nach dem Kauf einer DVD die fehlenden Untertitel und fühlte sich ungerecht behandelt. Er klagte sein Recht auf Untertitel ein und siegte in zweiter Instanz. Mehr darüber erfahren Sie unter Bizeps–Info.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, International, Pressemitteilung, Untertitel abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.