Anreize für mehr Untertitelung?!

Die Gesamtkonferenz der Medienanstalten fordert die privaten Sender auf, ihre Untertitel-Quote deutlich zu erhöhen. Dem Gesetzgeber wurden schon Vorschläge unterbreitet, welche Anreize es dabei für die Privaten geben könnte. Die Medienanstalten fordern jedoch lediglich eine Untertitelung EINER der Abendsendungen der Privatsender. Das ist natürlich viel zu wenig! Wir fordern ProSiebenSat.1 und die Mediengruppe RTL auf, sich ein Beispiel an den öffentlich-rechtlichen Sendern zu nehmen und eine Quote von 100 % anzustreben.

siehe dwdl.de – Medienhüter wollen Anreize für mehr Untertitelung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medien, Pressemitteilung, Untertitel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.