WDR baut die TV-Angebote für hör- und sehgeschädigte Menschen weiter aus

WDR_logo

WDR-Indendantin Monika Piel plant, die UT-Quote der Sendungen des WDR-Abendprogramms von Januar 2013 an nochmals deutlich zu steigern. Schon jetzt werden 60 % des Tagesprogramms und über 90 % der Abendsendungen ab 18 Uhr mit Untertiteln ausgestrahlt. Ab 2013 kommt das Morgenmagazin neu dazu. Auch das Angebot an Audiodeskriptionen wird stetig erweitert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medien, Pressemitteilung, Untertitel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.